Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Mittwoch, den 29.03.2017:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Neruda

18:00 Bundesplatz-Kino:
Die Blumen von gestern

20:30 Bundesplatz-Kino:
Der Himmel wird warten

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

In Kürze zeigen wir...

In unserer Reihe THINGS TO COME begleitend zur Ausstellung im Museum für Film und Fernsehen: am Sonntag 02.04. um 18.00 Uhr: UNDER THE SKIN von JONATHAN GLAZER mitSCARLETT JOHANSSON in OmU.

Eine schöne junge blonde Frau (Scarlett Johannson) fährt mit einem Lieferwagen scheinbar ziellos durch Schottland und spricht junge Männer an. Die Frau ist nicht von unserer Welt und betrachtet und analysiert uns mit den Augen eines Aliens. Die, die zu ihr in den Wagen steigen, werden in der
Dunkelheit verschwinden.




Ab 30.03.:

I AM NOT YOUR NEGRO von RAOUL PECK. Der grosse Publikumserfolg und Gewinner im PANORAMA der BERLINALE im Original mit Untertiteln.

Beseelt vom gerechten Zorn über die Verhältnisse und gepaart mit kraftvoller Lust an Aufklärung gelingt Regisseur Raoul Peck ein brennend aktueller Essayfilm. Sein brillant komponierter Rückblick auf die Ära der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung sowie das Leben und Werk des verstorbenen afroamerikanischen Schriftstellers JAMES BALDWIN erschüttert.



Ab 06.04.:

WILDE MAUS von und mit JOSEF HADER, der auf der BERLINALE mit Begeisterung angenommen wurde.



MOONLIGHT von Barry Jenkins - GOLDEN GLOBE AWARD 2017 als bestes Filmdrama - 8 Oscar-Nominirungen - OSCAR FÜR DEN BESTEN FILM!

Radikal in seinem erzählerischen Ansatz, brillant inszeniert und tief berührend: Egal ob „Moonlight“ Ende Februar Oscars gewinnt oder nicht, ein Highlight des Kinojahres ist Barry Jenkins Drama in jedem Fall (programmkino)



In unserer Reihe THINGS TO COME begleitend zur Ausstellung im Museum für Film und Fernsehen: am Sonntag 02.04. um 18.00 Uhr: UNDER THE SKIN von JONATHAN GLAZER mitSCARLETT JOHANSSON in OmU.

Eine schöne junge blonde Frau (Scarlett Johannson) fährt mit einem Lieferwagen scheinbar ziellos durch Schottland und spricht junge Männer an. Die Frau ist nicht von unserer Welt und betrachtet und analysiert uns mit den Augen eines Aliens. Die, die zu ihr in den Wagen steigen, werden in der
Dunkelheit verschwinden.




Ab 27.04.:

Der neue JIM JARMUSCH: GIMME DANGER - eine Dokumentation über IGGY POP und den Mythos von THE STOOGES.

Bereits im vergangenen Mai feierte Jim Jarmuschs Dokumentation „Gimme Danger“ Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes. Der Indie-Liebling, der zuletzt im November mit dem Spielfilm „Paterson“ glänzte, bringt seine Dokumentation über Iggy Pop und The Stooges nun mit einiger Verspätung in die deutschen Kinos.

Am 27. April 2017, wenige Tage nach Iggy Pops 70. Geburtstag, wird die Geschichte der Band noch einmal aufgearbeitet. „If somebody was to make a Stooges film, I wish it would be you“, soll Iggy mal zu Jim Jarmusch gesagt haben.



Ebenfalls ab 27.04.:

MAIKÄFER, FLIEG! - eine liebevolle Verfilmung von CHRISTINE NÖSTLINGERS Klassiker von MIRJAM UNGER.
Christine Nöstlingers literarische Kindheitserinnerungen sind auch als Film viel mehr als eine autobiographisch geprägte Jugendgeschichte - sie sind ein Plädoyer für den Frieden und gleichzeitig eine Aufforderung zum Anderssein. Die kleine Christl erlebt 1945 in und um Wien ihre ganz eigene Version vom Kriegsende inklusive Angst, Flucht und Terror - aber sie findet auch unerwartete Freunde und hat ihren Spaß. Mit dem Blick eines Kindes (Zita Gaier) zeigt Mirjam Unger den ganz normalen Wahnsinn des Krieges. EIN WICHTIGER FILM, NICHT NUR FÜR DIE JUGEND. (programmkino)









Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61