Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Saal ist barrierefrei
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
Keine Karten- nur Barzahlung
Wir zeigen heute,
Dienstag, den 18.06.2024:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Robot Dreams

18:00 Bundesplatz-Kino:
Mit einem Tiger schlafen

20:30 Bundesplatz-Kino:
Kings Land

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
JFBB - 30. Jüdisches Filmfestival Berlin Brandenburg

JFBB: A Still Small Voice (OmU)

 
JFBB-SEKTION: WETTBEWERB DOKUMENTARFILM
Am Samstag, 22. Juni, um 18.00 Uhr

Luke Lorentzen, USA 2023, 93 min, Dok, OmdU

Sprachfassung: Englisch

Wie steht man Menschen in Extremsituationen zwischen Leben und Tod bei? Mati, eine junge Krankenhauskaplanin, navigiert zwischen spiritueller Berufung und den Härten des Krankenhausalltags. Sie sucht ihren Weg zwischen dem Wunsch, zu helfen, Zweifeln am jüdischen Glauben und ihren eigenen Traumata.

Margaret Engel, genannt Mati, und ihre Kolleginnen absolvieren ein Ausbildungsjahr als Krankenhauskaplaninnen im New Yorker Mount Sinai Hospital. Ihre Aufgabe ist die spirituelle Begleitung todkranker Menschen und ihrer Angehörigen. Dazu gehört das Mit-Aushalten schwer erträglicher Situationen und immer wieder der Versuch, Schmerz und Leid etwas zu erleichtern. Mati trägt schwer an der Last, die diese Rolle ihrer eigenen Seele aufbürdet, denn auch ihre eigene Lebensgeschichte ist geprägt von Verletzungen und Traumata. Hinzu kommen die unmenschlichen Krankenhausregeln während der Corona-Pandemie. Mati versucht, einen Weg zu finden, unter diesen Umständen zu (über-)leben. Der jüdische Glauben ist dabei Hilfe und Hindernis.
Luke Lorentzen begleitet seine Protagonistin bei sehr intimen Begegnungen mit Patientinnen und Patienten, in denen sie sich offen und schutzlos auf deren Not einlässt. In Supervisionssitzungen reflektiert ihre Ausbildungsgruppe die herausfordernde Tätigkeit und bewegt sich dabei auf dem schmalen Grat zwischen Verantwortungsgefühl und Selbstschutz.
Text: Susanne Stern

LUKE LORENTZEN
BIO Luke Lorentzen is an Emmy Award-winning documentary filmmaker and a graduate of Stanford University´s department of Art and Art History. His most recent film, Midnight Family, tells the story of a family-run ambulance business in Mexico City.The film has won over 35 awards from film festivals and organizations around the world including a Special Jury Award for Cinematography at the Sundance Film Festival, Best Editing from the International Documentary Association, and the Golden Frog for Best Documentary from Camerimage. Midnight Family was shortlisted for the 2020 Best Documentary Oscar and was a New York Times ‘Critics’ Pick’. Luke’s other work as a director and cinematographer includes the Netflix original series, Last Chance U, which won an Emmy for Outstanding Serialized Sports Documentary in 2020. With Kellen Quinn, Luke is a co-founder of the independent production company Hedgehog Films.