Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Saal ist barrierefrei
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
Keine Karten- nur Barzahlung
Wir zeigen heute,
Sonntag, den 05.02.2023:


11:00 Bundesplatz-Kino:
Fritz Bauers Erbe- Gerechtigkeit verjaehrt nicht

13:30 Bundesplatz-Kino:
Der kleine Nick erzaehlt vom Glueck

15:30 Bundesplatz-Kino:
Close

17:30 Bundesplatz-Kino:
Ennio Morricone - Der Maestro

20:30 Bundesplatz-Kino:
Daniel Richter

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Hommage an GIANNI AMELIO

Offene Tueren (1990, OmeU)

In Zusammenarbeit mit dem Italian Film Festival und dem Italienischen Kulturinstitut Berlin
 
Freitag 9.12. um 18.00 Uhr

Einführung: Dr. Silvia Cresti


In Zusammenarbeit mit dem Italian Film Festival Berlin und dem italienischen Kulturinstitut Berlin.
Die Reihe wurde kuratiert von Christos Acrivulis. Herzlichen Dank!


Italien 1990. OmeU. 107 min. Regie: Gianni Amelio.
Mit Gian Maria Volonté, Ennio Fantastichini.

Verfilmung des historischen Romans von Leonardo Sciascia. Intensives Gerichtsdrama im Palermo von 1937. Mit einem beeindruckenden Gian Maria Volonté als beisitzendem Richter, der sich als entschiedener Gegner der Todesstrafe mit den faschistischen Staatsgesetzen anlegt und in Gewissenskonflikte gerät ...

Der Justizfilm PORTE APERTE brachte Amelio 1990 seinen ersten Europäischen Filmpreis „Felix“ ein: Bester Film.

Der letzte Film in der Hommage:
16.12. um 18.00 Uhr:
Gestohlene Kinder - Il ladro di bambini

Italien / Frankreich / Schweiz 1992. OmeU. 108 min.
Regie: Gianni Amelio. Mit Enrico Lo Verso, Valentina Scalici.
Poetisches Roadmovie: Ein junger Polizist überführt zwei Kinder ins Heim.
Die Mutter der elfjährigen Rosetta muss in Haft, weil sie ihre Tochter zur Prostitution gezwungen hat. Nun sollen Rosetta und ihr jüngerer Bruder in ein Heim. Der junge Polizist Antonio erhält die undankbare Aufgabe, die widerspenstigen Kinder von Mailand nach Sizilien zu geleiten…
Cannes 1992: Spezialpreis der Jury. Europäischer Filmpreis 1992: Bester Film.