Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Saal ist barrierefrei
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
Keine Karten- nur Barzahlung
Wir zeigen heute,
Dienstag, den 29.11.2022:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Tenor

18:00 Bundesplatz-Kino:
Wir sind dann wohl die Angehoerigen

20:30 Bundesplatz-Kino:
Erin Brockovich (2000, OmU)

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Romantische Komödie voller Charme!

Schmetterlinge im Ohr (OmU)

Freitags ist bei uns OmU-Tag!
 
In OmU (französisch) nur am Freitag 24.6. um 18.00 Uhr

Was macht ein Mann um die 50, wenn er merkt, dass er schlecht hört? – Für Antoine ist das eine echte Herausforderung, die zu unserem Glück geradewegs in eine RomCom führt. Ein charmanter Film aus Frankreich, der zusätzlich ein paar feine Tricks und gut durchdachte Ton-Effekte präsentiert.

On est fait pour s’entendre
Regie und Drehbuch: Pascal Elbé
Kamera: Rémy Chevrin
Musik: Christophe „Disco“ Minck
Mit Sandrine Kiberlain, Pascal Elbé, Valérie Donzelli, Emmanuelle Devos,
François Berléand, Marthe Villalonga
93 Minuten

Antoine (Pascal Elbé) scheint auf nichts und niemanden zu hören: seine Schüler (die mehr Aufmerksamkeit fordern), seine Kollegen (denen seine Unkonzentriertheit nicht gefällt), seine Geliebten (die ihm mangelndes Einfühlungsvermögen vorwerfen)... Und das aus gutem Grund: Antoine ist zwar noch jung, hat aber schon viel an Gehör verloren. Seine neue Nachbarin Claire (Sandrine Kiberlain), die nach dem Verlust ihres Mannes vorübergehend bei ihrer Schwester und ihrer Tochter wohnt, träumt von Frieden und Ruhe. Kein Nachbar, der so laut ist wie Antoine, mit seiner lauten Musik und seinem Wecker, der unaufhörlich klingelt. Und doch sind Claire und Antoine wie füreinander geschaffen!

Pascal Elbé gelingt es als Autor und als Schauspieler, den Zusammenhang zwischen sozialer Isolierung und Schwerhörigkeit in subtiler Weise so darzustellen, dass der Film seine durchgängig humorvolle Linie behält. Dazu trägt auch Sandrine Kiberlain als ebenso bissige wie handfeste Claire bei. Einige originelle Nebenfiguren sorgen zusätzlich für Verwicklungen, bieten aber auch gelegentliche Hilfestellung für Antoine auf seinem Weg in hoffentlich bessere Zeiten.
Schön und gut, ein netter Film also, ein bisschen französischer Esprit, gute Schauspieler … sagt man sich. Doch da ist noch mehr, denn was Elbé mit dem Filmton anstellt, ist allein schon das Kinoticket wert. Wenn Antoine durch das Wieder-Hören die Welt neu erlebt, ist das ebenso rührend wie herrlich komisch...

Gaby Sikorski, programmkino.de