Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Bitte erfragen Sie
unser aktuelles Programm
telefonisch:
030 / 85 40 60 85
Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
AUFBRUCH UND UMBRUCH - Eine Hommage an den NEUEN DEUTSCHEN FILM

Céleste (1981)

Filme zur Fotoausstellung von BEAT PRESSER im Willy Brandt-Haus
 
Muss leider ausfallen!

BRD 1981
106 min
Drehbuch, Regie, Produktion: Percy Adlon
Kamera: Jürgen Martin
Nach dem Buch „Monsieur Proust“ von Céleste Adalbert
Musik: César Franck
Mit Eva Mattes Jürgen Arndt, Norbert Wartha, Wolf Euba

Basierend auf den Erinnerungen von Céleste Albaret, der langjährigen Haushälterin Marcel Prousts, schildert der Spielfilm die Lebensgeschichte der Frau, die einem der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts so nahe stand wie kaum jemand. Nachdem sie im Jahr 1913 Prousts Chauffeur geheiratet hat, wird die aus dörflichen Verhältnissen stammende Céleste von Proust als Haushälterin engagiert. Gegen alle Konventionen der damaligen Zeit blüht sie in dieser Position voll auf und setzt damit ihren Ruf und ihre Ehe aufs Spiel. Neun Jahre lang, bis zu dessen Tod im November 1922, bleibt sie als geduldige Zuhörerin an der Seite des überaus schwierigen Schriftstellers. Erst im Nachhinein wird ihr klar, dass er zu jener Zeit im Begriff war, sein wichtigstes Werk zu erschaffen.

Bayrischer Filmpreis 1981: Beste Darstellerin Eva Mattes