Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Sonntag, den 15.12.2019:


11:00 Bundesplatz-Kino:
Schönheit & Vergänglichkeit

13:30 Bundesplatz-Kino:
Shaun das Schaf - UFO-Alarm

15:30 Bundesplatz-Kino:
Der Mann, der nach Oma kam (1971/72)

18:00 Bundesplatz-Kino:
Lara

20:30 Bundesplatz-Kino:
Marianne & Leonard - Words of Love (OmU)

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Hommage an Alba und Alice Rohrwacher

Corpo Celeste (2011, OmeU)

In Kooperation mit dem ITALIAN FILM FESTIVAL BERLIN und dem ISTITUTO ITALIANO DI CULTURA BERLINO
 
FÜR DEN HIMMEL BESTIMMT
Am Freitag 6. Dezember um 18.00 Uhr.

Einführung und Nachgespräch: Dr. Silvia Cresti


CORPO CELESTE
FÜR DEN HIMMEL BESTIMMT
Italien 2011 - OmU - 100 Min.
Von Alice Rohrwacher
Mit Yle Vianello, Anita Caprioli, Salvatore Cantalupo

Die 13-jährige Marta kehrt nach zehn Jahren in der Schweiz zurück in den tiefsten Süden Italiens. Rastlos und pfiffig saugt sie die neuen Eindrücke, Geräusche und Gerüche der neuen Umgebung auf, doch sie fühlt sich als Aussenseiterin. Als ihre Erstkommunion ansteht, folgt sie zwar dem althergebrachten Ritual, gerät aber mit der katholischen Gemeinde aneinander. Ihr Reifungsprozess wird in einer Reihe von unterschwelligen Konflikten mit ihrer Mutter, der Schwester und der Religionslehrerin deutlich.

Marta ha 13 anni ed è tornata a vivere alla periferia di Reggio Calabria (dove è nata) dopo aver trascorso 10 anni in Svizzera. Con lei ci sono la madre e la sorella maggiore che la sopporta a fatica. La ragazzina ha l´età giusta per accedere al sacramento della Cresima e inizia a frequentare il catechismo. Si ritrova così in una realtà ecclesiale contaminata dai modelli consumistici, attraversata da un´ignoranza pervasiva e guidata da un parroco più interessato alla politica e a fare carriera che alla fede.
Il film ha ottenuto 2 candidature e vinto un premio ai Nastri d´Argento.

Wie jedes Jahr wird das Italian Film Festival Berlin in seinem Programm eine Hommage anbieten, die an den Festivaltagen beginnt und sich dann bis kurz vor Weihnachten hinzieht.
Nach Carlo Verdone, Paolo Virzì, Toni Servillo und Terence Hill werden die beiden Schwestern Alice und Alba Rohrwacher mit einer wöchentlichen Retrospektive in drei Kinos geehrt: im Bundesplatz-Kino, Lichtblick-Kino, Il Kino.

Die Hommage wird wieder kuratiert von CHRISTOS ACRIVULIS!

Sie sind die feinsten, kultiviertesten Schwestern des europäischen Kinos.
Die eine, ALBA, kann seit ihrer frühsten Jugend auf eine lange Liste unvergesslicher Rollen schauen (Il papà di Giovanna von Avati, La solitudine dei numeri primi von Costanzo, Bella addormentata von Bellocchio, Perfetti sconosciuti und The Place von Genovese), die wie auf sie zugeschrieben sind und sich dem Zuschauer als würdevolles, inneres Spiel offenbart. Die andere, ALICE, weicht dem gnadelosen Blick der Kamera aus, versteckt sich dahinter, während sie persönliche Wege verfolgen kann (Corpo celeste, Le meraviglie, Lazzaro felice) in Bezug auf Orte und Personen, die sich der erbarmungslosen Diktatur der Zeit entzogen haben.
Die Kraft zweier (scheinbar) schüchternen Mädchen, die Berge nur mit der Kraft ihrer Blicke versetzen können.