Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Samstag, den 24.08.2019:


14:00 Bundesplatz-Kino:
Yoga - Die Kraft des Lebens

15:30 Bundesplatz-Kino:
Der unverhoffte Charme des Geldes

18:00 Bundesplatz-Kino:
So wie Du mich willst

20:30 Bundesplatz-Kino:
Leid und Herrlichkeit

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
7BÜRGEN & 7BÜRGER IN 7 FILMEN

Hermann Oberth

 
Am Samstag, 15. Juni, um 15.30 Uhr.

Eintritt: 6.- Euro.


Die Dokumentarfilmreihe 7bürgen 7bürger in 7 Filmen widmet sich Siebenbürgen, einer multiethnischen Region im Zentrum Rumäniens, und der dort ansässigen deutschen Minderheit, den Siebenbürger Sachsen.
Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Kooperation mit der Kulturreferentin für Siebenbürgen, Bessarabien, Bukowina, Dobrudscha, Maramuresch, Moldau, Walachei am Siebenbürgischen Museum Gundelsheim und dem Bundesplatz-Kino Berlin.

Hermann Oberth
Rumänien 2017
Regie: Cristian Amza
Die Reise zum Mond beschäftigte Hermann Oberth nicht nur, weil er als Gymnasiast gerne Jules Vernes Romane las. Zeit seines Lebens faszinierte den siebenbürgisch-sächsischen Physiker die Raumfahrt. Mit seinen beiden Fachpublikationen Die Rakete zu den Planetenräumen (1923) und Wege zur Raumschiffahrt (1929) zählt Oberth zu den Begründern der Raketentechnik. Anlässlich seines 125. Geburtstages und 30. Todestages zeigen wir ein filmisches Porträt, das die Stationen eines bewegten Lebens heranzoomt.

Der Regisseur
Cristian Amza, geboren 1955 in Bukarest, rumänischer Film- und Fernsehregisseur, Absolvent der Universität für Theater- und Filmkunst »I. L. Caragiale«; 1977 bis 1991 Kameramann und Regisseur am Filmstudio Bukarest-Buftea, 1992 bis 1997 Regisseur für informative Sendungen beim rumänischen Fernsehen TVR, 1997 bis 2009 Redakteur und Berater für internationale Beziehungen im Bereich Film bei TVR, seit 2009 Fernsehautor bei TVR. Dort schuf er zahlreiche Dokumentarfilme, u. a. über siebenbürgische Kirchenburgen, Persönlichkeiten wie die Nobelpreisträger Herta Müller und Stefan Hell sowie eine Serie von Dokumentarfilmen über die Deportation der Deutschen aus Rumänien in die Sowjetunion im Januar 1945.

Programm
Begrüßung
Dr. Heinke Fabritius, Kulturreferentin des Bundes für Siebenbürgen am Siebenbürgischen Museum

Filmvorführung

Nach der Filmvorführung laden wir zu einem Gespräch mit dem Regisseur Cristian Amza und der Südosteuropa-Expertin Dr. Anneli Ute Gabanyi ein.

Dr. Anneli Ute Gabanyi, geb. 1942 in Bukarest, Studium der Anglistik und Romanistik an der Universität Babes-Bolyai Klausenburg/Cluj und Politikwissenschaft an der University of Southern California in Los Angeles, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leiterin der rumänischen Abteilung am Forschungsinstitut von Radio Free Europe in München, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Südost-Instituts in München und der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin, zahlreiche Veröffentlichungen zur neuesten Geschichte und Gegenwart Rumäniens und der Republik Moldau, Mitglied des Königlichen Rates

Moderation
Dr. Ingeborg Szöllösi, Südosteuropa-Referentin, Deutsches Kulturforum östliches Europa


kulturforum.info