Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Montag, den 17.06.2019:


15:30 Bundesplatz-Kino:
All my Loving

18:00 Bundesplatz-Kino:
The Dead Don´t Die

20:30 Bundesplatz-Kino:
The Dead Don´t Die

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
PSYCHE UND FILM

Antonias Welt (1995 / OmU)

In Zusammenarbeit mit der C.G. Jung-Gesellschaft
 
Am Dienstag 23.4. um 20.30 Uhr.
Bitte beachten Sie: Ausnahmsweise findet die Präsentation von Psyche & Film im April am vorletzten, nicht wie gewohnt am letzten Dienstag im Monat statt.

Einführung und Gespräch im Anschluß an den Film.
Bei uns zu Gast: Donat Keusch, Drehbuchexperte.

Achtung! Aufpreis 1,50 bzw. ermäßigt 1.- Euro zum regulären Eintrittspreis.

ANTONIAS WELT | NL/B/UK/F 1995 | 102 Min. | OmU |
Drehbuch & Regie: Marleen Gorris | Hauptdarstellerin: Willeke van Ammelrooy

Die kommenden 3 Filme in der Reihe Psyche & Film sind starken Frauen gewidmet.
Wir eröffnen dieses Quartal am 23. April mit dem Oscar prämierten Werk ANTONIAS WELT der niederländischen Drehbuchautorin und Regisseurin Marleen Gorris.

Antonia, eine gestandene Frau, kehrt mit ihrer Tochter ins sture, verschlossene, kirchentreue niederländische Dorfleben zurück, um den Hof ihrer Vorfahren zu bewirtschaften. In den kommenden Jahrzehnten (gestrichen) bietet die selbstbewusste, freiheitsliebende, aufrechte Frau Ausgestoßenen, Außenseitern, Misshandelten und Eigenwilligen ein Auskommen und ein Zuhause. Sie fördert das künstlerische Talent ihrer Tochter, respektiert und unterstützt deren Wunsch, ein Kind ohne dazugehörigen Vater zu bekommen. Die Enkelin wird eine herausragende Mathematikerin und Musikerin. Die Liebe bricht aus, der Tod hält Ernte, Verbrechen werden begangen und gesühnt.
Marleen Gorris´ erzählt am selbstbestimmten Sterbetag der Protagonistin, mittlerweile ist sie Urgroßmutter, kurzweilig die Chronik einer unabhängigen Frauendynastie. Dieser Film zeigt ein weiblich dominiertes Universum inmitten einer althergebrachten, von Männern dominierten Welt. Handfest poetisches, vielfach ausgezeichnetes Kino-Vergnügen.


Am 28. Mai zeigen wir das berührende, vielfach preisgekrönte Sozialdrama PRECIOUS (USA | 2010), Drehbuch Geoffrey Fletcher, Regie: Lee Daniels
Am 25. Juni folgt der turbulente Klassiker THE WOMEN (USA | 1939) nach dem Theaterstück von Clare Boothe Luce, dem Drehbuch von Anita Loos & Jane Murfin, Regie: George Cukor