Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Montag, den 17.06.2019:


15:30 Bundesplatz-Kino:
All my Loving

18:00 Bundesplatz-Kino:
The Dead Don´t Die

20:30 Bundesplatz-Kino:
The Dead Don´t Die

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
15. achtung berlin - new berlin film award - RETROSPEKTIVE

Nie wieder schlafen - Nie mehr zurueck (1992)

Berlin Acht Neu(n) Null - 30 Jahre Mauerfall
 
Am Dienstag 16.4. um 18.00 Uhr.

Deutsche Originalfassung mit englischen Untertiteln.

In Anwesenheit der Regisseurin Pia Frankenberg
sowie den Darstellerinnen Gabriele Herz und Christiane Carstens.

Filmgespräch: Martin Erlenmaier, Bundesplatz-Kino.


Reservierungen sind über unsere Homepage, per Telefon oder das Online-Ticketing von Achtung Berlin möglich - siehe hier ganz unten!

Berlin 1991: Rita, Lilian und Roberta reisen zur Hochzeit ihrer Freundin auf einem Spreedampfer. Ritas Streit mit ihrem Ex besiegelt das Ende des feierlichen Ausflugs. Gestrandet im märkischen Sand, beginnen die drei Frauen eine absichtslose Odyssee durch das Niemandsland der just wiedervereinigten Stadt. Ein lustvolles, sprunghaftes Roadmovie zwischen West und Ost, Vergangenheit und Zukunft: Nichts ist sicher, alles ist möglich.

Rita’s, Lilian’s and Roberta’s journey to a friend’s wedding turns out to be way more intricate than expected. A mercurial road movie through the wastelands of Berlin right after its reunification.

Regie Pia Frankenberg Darsteller*innen Lisa Kreuzer, Gabriela Herz, Christiane Carstens, Michael Altmann Buch Pia Frankenberg, Karin Aström Kamera Judith Kaufmann Schnitt Raimund Barthelmes Produktion Pia Frankenberg www.piafrankenberg.de Verleih Deutsche Kinemathek, Berlin

RETROSPEKTIVE: BERLIN ACHT NEU(N) NULL – 30 JAHRE MAUERFALL
Die Stadt als Spiegel: 14 Spielfilme aus den 80er und 90er Jahren, angeordnet in sieben Filmpaaren. Sie treten in einen Dialog miteinander, spüren dem Lebensgefühl jener Jahre nach und geben den Blick frei auf Ostberlin, Westberlin und die wiedervereinigte Stadt. Alltag, Arbeit, Kiezkultur, Liebesleben, Lebenskrisen, Rebellion, Drinnen sein, Draußen sein und Migration – das sind die thematischen Linien durch das Filmprogramm. Dabei entsteht eine vielstimmige soziokulturelle Topographie der Stadt.
Die Filmreihe vereint stilbildende Berlinfilme mit starkem Wiedererkennungswert und weniger bekannte Werke, darunter zahlreiche Kinospielfilme, die aktuell weder als DVD noch als VoD verfügbar sind.

Die Retrospektive findet im Bundesplatz-Kino, im Brotfabrik Kino und im Lichtblick-Kino statt, in Kooperation mit der DEFA-Stiftung und der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, gefördert durch den Kulturbeirat Charlottenburg-Wilmersdorf und durch das Bezirksamt Pankow FB Kunst und Kultur.

Regina Kräh (Künstlerische Leitung der Retrospektive)

Hier geht´s zum Online-Ticketing:

   Offizielle Filmwebseite