Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Montag, den 10.12.2018:


16:00 Bundesplatz-Kino:
Back to the Fatherland

18:00 Bundesplatz-Kino:
Juliet, Naked

20:30 Bundesplatz-Kino:
25 km/h

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
HEILIGABEND SPECIAL

Alle Jahre wieder (1967)

Mehr ausgezeichnet mit Bundesfilmpreisen!
 
Am Heiligabend um 21.00 Uhr

BRD 1966/67
Regie: Ulrich Schamoni
Drehbuch: Michael Lentz und Ulrich Schamoni
Kamera: Wolfgang Treu
Schnitt: Heidi Genée
Musik: Hans Posegga
91 Min. - s/w

Mit Ulla Jacobsson, Sabine Sinjen, Hans Dieter Schwarze, Johannes Schaaf, Hans Posegga, Hertha Burmester, Werner Schwier, Rosemarie Fendel u.a.

Der Werbetexter Hannes Lücke ist auf dem Weg zum Familien-Weihnachtstritual in die Heimatstadt Münster. Wie jedes Jahr – eines nur ist diesmal anders: Die heile bürgerliche Welt zeigt Risse, der verheiratete Hannes nimmt seine junge Freundin Inge mit und quartiert sie in einem Hotel ein. Eigentlich soll sich Inge nach Anweisung von Hannes auf keinen Fall in seiner Nähe sehen lassen. Doch Inge macht ihm und seinen Festtagsplänen zwischen Klassenkameraden, Familie und Freundin einen Strich durch die Rechnung...
www.filmportal.de

Deutscher Filmpreis 1967
- Filmband in Gold , Beste darstellerische Leistung - Hans Dieter Schwarze
- Filmband in Silber, Abendfüllende Spielfilme, Beste Produktion
- Filmband in Gold, Beste weibliche Nebenrolle - Ulla Jacobsson

Berlinale 1967
- Silberner Bär: Bestes Drehbuch

Es gibt Filme, die bleiben ewig jung. Ulrich Schamonis hinreißende Geschichte „Alle Jahre wieder“, in deren Mittelpunkt Hannes und Inge stehen, gespielt von Hans Dieter Schwarze und Sabine Sinjen, ist so eine Ausnahmeerscheinung. Das, was wie ein „road movie“ beginnt und sich bald zu einer handfesten „Beziehungskiste“ entwickelt, ist sehr viel mehr: Ein wunderbar leichter Film, der von der Spannung der Geschlechter und Generationen ebenso handelt wie von Münster und den Westfalen an sich: „Entweder es regnet hier, oder die Glocken läuten, oder es wird wieder mal ´ne Kneipe eröffnet...“, so Ulrich Schamonis Musiklehrer Dr. Albert Allerup, der im Film einen Musiklehrer spielt.

Im Mittelpunkt der Handlung steht der 40-jährige Werbetexter Hannes Lücke, der, wie „alle Jahre wieder“, am Weihnachtsabend nach Hause fährt, nach Münster. Hannes ist verheiratet, lebt aber seit Jahren von seiner Frau Lore und seinen Kindern getrennt. Doch das Weihnachtsfest verbringt er traditionell im Kreise von Familie und Schulfreunden in seiner Heimatstadt. In diesem Jahr begleitet ihn erstmals seine junge Freundin Inge, die nicht bereit ist, die Festtage allein zu verbringen…

Für viele Münsteraner gehört Schamonis Kultfilm zu Weihnachten wie „Dinner for one“ zu Silvester. Und weit über Münster hinaus gilt er inzwischen als Klassiker des neuen deutschen Films. Wegen seiner cineastischen Qualität und auch, weil der Spielfilm bei aller satirischen Überzeichnung ein scharfsinniges Milieuporträt des bürgerlich-katholischen Münster in den 1960er Jahren zeichnet, hat das LWL-Medienzentrum ihn schon vor 17 Jahren in seine Reihe von Westfalen-Medien aufgenommen.

LWL - Medienzentrum für Westfalen

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61