Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Samstag, den 20.10.2018:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Gluecklich wie Lazzaro

18:00 Bundesplatz-Kino:
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

20:30 Bundesplatz-Kino:
Offenes Geheimnis

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Der Filmklassiker von Georg Wilhelm Pabst

Die 3-Groschen-Oper (1931)

Einmalige Gelegenheit!
 
Mittwoch - Tag der deutschen Einheit - 3.10. um 15.30 Uhr.
Zum aktuellen Kinofilm MACKIE MESSER - BRECHTS DREIGROSCHENFILM mit Lars Eidinger präsentieren wir Ihnen in einmaliger Aufführung die Erstverfilmung von G. W. Pabst.


Deutschland 1930/31
Produktion: Nero-Film , Seymour Nebenzahl
Regie: G. W. Pabst
Drehbuch: Léo Lania, Ladislaus Vajda, Béla Balázs
frei nach dem Bühnenstück von Bertolt Brecht und Kurt Weill
Kamera: Fritz Arno Wagner
Bauten: Andrej Andrejew
Musik: Kurt Weill
Musikalische Leitung: Theo Mackeben
Liedtexte: Bertolt Brecht
112 Min.

Besetzung:
Rudolf Forster.......Mackie Messer
Carola Neher........Polly Peachum
Reinhold Schünzel...Polizeichef Tiger-Brown
Fritz Rasp............Bettlerkönig Peachum
Valeska Gert........Frau Peachum
Lotte Lenja..........Dirne Jenny
Hermann Thimig....Pfarrer
Ernst Busch..........Straßensänger
Wladimir Sokoloff..Smith
Paul Kemp...........Verbrecher
Gustav Püttjer......Verbrecher
Oskar Höcker........Verbrecher
Krafft-Raschig.......Verbrecher
Herbert Grünbaum...Filch
Sylvia Torff........Bordellbesitzerin

Am 31. August 1928 wurde das Bühnenstück von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik) im Berliner Theater am Schiffbauerdamm uraufgeführt. Gut zwei Jahre später drehte G.W. Pabst diese Filmversion, um die es juristische Auseinandersetzungen mit dem Autor gab:

Macheath, genannt Mackie Messer, heiratet Polly, die Tochter des Londoner Bettlerkönigs Peachum. Dieser will seine Tochter nicht hergeben und erpresst den Polizeichef Tiger-Brown, seinen Schwiegersohn zu verhaften. Zwar wird Macheath von seiner eifersüchtigen Freundin Jenny verraten, doch am Ende erkennen Macheath, Peachum und Tiger-Brown, dass sie einander brauchen. Denn: "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral."

/7

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61