Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Montag, den 10.12.2018:


16:00 Bundesplatz-Kino:
Back to the Fatherland

18:00 Bundesplatz-Kino:
Juliet, Naked

20:30 Bundesplatz-Kino:
25 km/h

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
ITALIENISCHER FILMABEND

Mimi - in seiner Ehre gekraenkt (1972 - OmU)

Ein Film von Lina Wertmüller mit Giancarlo Giannini
 
Am Freitag 14.9. gibt es wieder einen italienischen Filmabend im Bundesplatz-Kino.
Um 18.00 Uhr.
MIMI, IN SEINER EHRE GEKRÄNKT...
aus dem Jahr 1972 läuft in der italienischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!
In der Titelrolle: Wertmüllers Lieblingsdarsteller GIANCARLO GIANNINI!

Einführung: Dr. Silvia Cresti


Wir freuen uns ganz besonders, dass wir einen Film von LINA WERTMÜLLER ("Liebe und Anarchie") zeigen können.
Sie feierte vor kurzem ihren 90. Geburtstag!

"...in den siebziger Jahren, ihrer Hochzeit, war das europäische Autorenkino ein einziger „Boys Club“. Wertmüller mischt den elitären Kreis mit einer Reihe von Filmen auf, die keine Gefangenen machen: Gesellschaftskomödien am Rande der Groteske, ein schrilles Theater der Grausamkeiten, Provinzpossen und Großstadtdramen, Freakshows, die die Nähe zur burlesken Commedia dell’arte suchen. ...
Ihre Filme borden über vor Lebensfreude, es wird viel geschrien und gevögelt, die Titel passen kaum aufs Plakat. ...
Heute wird eine unerschrockene Regisseurin wie Lina Wertmüller schwer vermisst. In den siebziger Jahren gehörte sie ins Pantheon des europäischen Autorenkinos, inzwischen sind ihre Filme kaum noch zu sehen. Nur ihre klingenden Titel haben in der Erinnerung überlebt: „Mimi, in seiner Ehre gekränkt“, „Operation gelungen – Patient tot“, „Liebe und Anarchie“ – letzterer auch eine treffende Beschreibung ihres Gesamtwerks."

Andreas Busche im Tagesspiegel v. 14.8.2018

MIMI METALLURGICO FERITO NELL´ONORE
"Mimi, Metallarbeiter, in seiner Ehre gekränkt"

Italien 1971/72
Drehbuch: Lina Wertmüller
Kamera: Dario Di Palma
Schnitt: Franco Fraticelli
Musik: Piero Piccioni
Regie: Lina Wertmüller

mit Giancarlo Giannini, Mariangela Melato, Turi Ferro, Agostina Belli, Luigi Diberti u.a.
115 min. - Eastmancolor - DCP
Drehorte: Turin und Catania (Sizilien)

Ein Sizilianer muß seine Familie verlassen und wird in Turin Metallarbeiter. Nachdem er mit seiner politisch linken Geliebten nach Sizilien zurückgekehrt ist, kommt es zum Konflikt. Seine Frau erwartet ein Kind von einem anderen, worauf der Arbeiter sich auf delikate Weise rächt. Satirische Komödie, die mit gepfeffertem Witz und entlarvender Situationskomik italienische Verhältnisse samt Nord-Süd-Gegensatz, Mafia, Polizei, Parteien und Gewerkschaften auf groteske, laute und manchmal auch vulgäre Weise aufs Korn nimmt.
(filmdienst)

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61